Der – Die – Das: gibt’s sonst noch was?

Geschlechtslos und wunderbar

Sage mir, Kind, hat denn die Seele ein Geschlecht?“ fragte Jean-Jacques Rousseau (1712-1778). Geschlechtslos dürften auch heute etliche Begriffe bleiben, es sei denn, die Fraktion der Gendernden kommt auf neue Ideen. Die Diskussion um die Sprache bringt Blüten jeder Art. Hier einige Beispiele zu Begriffen, die sich nicht „geschlechtern“ lassen:

der Mensch – die Menschin – das Menschlein
die Person – der Persono – das Persönchen
das Kind – der Kindo – die Kinda

Wie wär’s mit weiteren Vorschlägen:
– der Gast – die Gästin – das Gästchen
– der Neuling – die Neue (klingt pejorativ) – das Neueste
– das Mitglied – der Mitgliedernde – die Mitgliedin

Wie lauten Ihre neuen Wortschöpfungen? Kommentieren Sie, so dass die User mit uns schmunzeln können!

Geschrieben von tr im Mai 2021

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir schützen Ihre Daten. Wie? Lesen Sie bitte die  Datenschutzhinweise.